Bekanntmachung der Gemeinde Marloffstein
Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)
3. Änderung des Bebauungsplanes Adlitz Süd II
Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses

Der Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein hat mit Beschluss vom 28.07.2022 die 3. Änderung des Bebauungsplanes Adlitz Süd II mit Begründung in der Fassung vom 28.07.2022 als Satzung beschlossen.

Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Die 3. Änderung des Bebauungsplanes Adlitz Süd II tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

Adlitz Süd II

Umgriffbereich Bebauungsplan Adlitz Süd II (ohne Maßstab)

Die 3. Änderung des Bebauungsplanes Adlitz Süd II mit Begründung kann ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Amtsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, 1. OG, Zimmer 04 bzw. 05, Bauamt, während der allgemeinen Dienststunden von jedermann eingesehen werden; über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Die Einsichtnahme ist zu folgenden allgemeinen Dienststunden möglich:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30-12.00
Donnerstag zusätzlich von 14.00-18.00.

Am Mittwoch ist das Verwaltungsgebäude geschlossen, ein Zugang ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Tel. 09131/5069-105 möglich.

Der Zugang ist barrierefrei zu erreichen. Während der Pandemie sind die jeweils  aktuell geltenden Zugangsbeschränkungen zu beachten. 

Gemäß § 215 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauBG) wird auf Folgendes hingewiesen:

  • Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauBG bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften wird unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Marloffstein geltend gemacht worden ist.
  • Eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauBG beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplans wird unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Marloffstein geltend gemacht worden ist.
  • Nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauBG beachtliche Mängel der Abwägung werden unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung dieser Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Marloffstein geltend gemacht worden sind.

Der Sachverhalt, der die Mängel oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

 

Uttenreuth, den 23.08.2022                                        

gez.                                                                          

Eduard Walz
1. Bürgermeister

Anlagen:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Inkrafttreten des vorhabenbezogenen
Bebauungsplans
„Adlitz Fl.Nr. 29/2“ Gemeinde Marloffstein

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein hat am 28.07.2022 in öffentlicher Sitzung den vorhabenbezogenen Bebauungsplan “Adlitz Fl.Nr. 29/2“, bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen, dem Vorhaben- und Erschließungsplan sowie dem Umweltbericht, in der Fassung vom 30.06.2022, nach § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen.

Die dazugehörige Begründung (Fassung vom 30.06.2022) wurde gebilligt.

Das Plangebiet befindet sich im Landkreis Erlangen- Höchstadt auf dem Gebiet der Gemeinde Marloffstein, Ortsteil Adlitz am nördlichen Ortsrand auf der Fl. Nr. 29/2.

Die im Flächennutzungsplan als Mischgebiet dargestellte Fläche wird durch die Ortsstraße Fl. Nr. 208/2 erschlossen.

Dem Bebauungsplan wird eine nördlich des Geltungsbereiches gelegene Ausgleichsfläche von 78 qm mit der Vorgabe von Umwandlung des artenarmen Grünlandes in feuchte Hochstaudenflur zugeordnet.

Ziel der Bauleitplanung ist der Umbau und die Erweiterung des bestehenden Einfamilienhauses und der Anbau der bestehenden Scheune als Wohneinheit.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan samt Begründung und Umweltbericht kann im Rathaus der VG Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth während der jeweiligen Dienstzeiten

Montag, Dienstag und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 eingesehen und über den Inhalt Auskunft erhalten werden.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des $ 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der im § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans oder aber ein nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtlicher Mangel des Abwägungsvorgangs nur beachtlich werden, wenn sie innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

  

Marloffstein, 01.08.2022

I.V.

Gez.

Memmert, 2. Bürgermeister

Anlagen:

Zum Seitenanfang