Folgende Bekanntmachungen sind hier veröffentlicht:
  • Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung zur Aufhebung des Bebauungsplans
    Bebauungsplan "R1 - südwestlich Rathsberg gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)
  • Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung zur Aufhebung des Bebauungsplans
    Bebauungsplan „R 2 – Rathsberg Süd gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Bekanntmachung
der öffentlichen Auslegung
zur Aufhebung des Bebauungsplans

Bebauungsplan „R 1 – südwestlich Rathsberg
gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein hat am 19.09.2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan „R1 – südwestlich Rathsberg aufzuheben.

Ziel der Planung ist die Aufhebung des Bebauungsplanes, da durch die fast vollständige Bebauung der Sinn und Zweck der Bauleitplanung erfüllt ist und durch die vielen ausgesprochenen Befreiungen von den Festsetzung des Bebauungsplanes eine teilweise Funktionslosigkeit der Festsetzungen eingetreten ist.

Mit der Aufhebung des Bebauungsplanes werden dann die baurechtlichen Voraussetzungen für eine Bebauung im unbeplanten Innenbereich geschaffen werden. Künftige Bauvorhaben sind dann nach § 34 BauGB zu beurteilen.

Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke. Flurnummern: Plan56/2, 56/3, 56/4, 56/5, 56/6, 56/7, 56/8, 80/3, 82/3, 82/4, 82/5, 82/6, 82/7, 82/8, 82/9, 82/10, 82/11, 82/12, 82/13, 83, 83/1, 83/2, 83/3, 83/4, 83/5, 83/6, 83/9, 83/10, 83/11, 84, 84/1, 84/2, 84/3, 84/4, 86, 86/3, 86/4, 86/5, 86/6, 86/7, 86/8, 86/9, 86/10, 86/11, 86/12, 86/13, 86/14, 86/15, 86/16, 86/17,86/19, 86/20, 86/21, 86/22, 86/23, 86/24, 86/25, 86/26, 86/27, 86/28, 86/29, 86/30, sowie eine Teilfläche aus dem Grundstück Flurnummern 81/4 jeweils Gemarkung Atzelsberg.

Die Flächen sind im nebenstehenden Planausschnitt grau gekennzeichnet und schwarz umrandet dargestellt.

Für den räumlichen Geltungsbereich der Aufhebungssatzung ist die Abgrenzung des nachfolgend abgebildeten Bebauungsplans „R 1 südwestlich Rathsberg“ in der Fassung vom 13.04.1971 maßgebend.

Bebauungsplan

Beim Aufhebungsverfahren findet das volle Regelverfahren mit der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) statt. Anschließend daran erfolgt die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit in der Zeit vom

08. Januar 2020  bis einschließlich 10.Februar 2020

In dieser Zeit liegt der Planentwurf mit Begründung im Amtsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, 1. OG, Zimmer 05, Bauamt, während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der o. g. Frist abgegeben werden. Diese sollen nach Möglichkeit schriftlich beim Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth eingereicht werden. Eingehende Stellungnahmen werden überprüft und fließen in das weitere Bauleitplanverfahren ein. Eine Entscheidung zu den Stellungnahmen wird durch den zuständigen Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein getroffen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die während der Auslegung verspätet eingehen, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gegebenenfalls im Bebauungsplan aufgeführte DIN-Normen können im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth eingesehen werden.

Hinweis:

  • Ein ständig nutzbarer barrierefreier Zugang ist gegeben.
  • Im Zusammenhang mit dem Datenschutz weisen ich darauf hin, dass ein Bebauungsplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehenden Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden, sofern nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Soll eine Stellungnahme nur anonym behandelt werden, so ist dieses auf derselben ausdrücklich zu vermerken.

Marloffstein, 17.12.2019

 

Eduard WALZ
1. Bürgermeister

 

Anlagen:

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Bekanntmachung
der öffentlichen Auslegung
zur Aufhebung des Bebauungsplans

Bebauungsplan „R 2 – Rathsberg Süd
gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauBG)

  

Der Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein hat am 19.09.2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, aufgrund von § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan „R2 – Rathsberg Süd aufzuheben.

Ziel der Planung ist die Aufhebung des Bebauungsplanes, da durch die fast vollständige Bebauung der Sinn und Zweck der Bauleitplanung erfüllt ist und durch die vielen ausgesprochenen Befreiungen von den Festsetzung des Bebauungsplanes eine teilweise Funktionslosigkeit der Festsetzungen eingetreten ist.

Mit der Aufhebung des Bebauungsplanes werden dann die baurechtlichen Voraussetzungen für eine Bebauung im unbeplanten Innenbereich geschaffen werden. Künftige Bauvorhaben sind dann nach § 34 BauGB zu beurteilen.

Der Geltungsbereich des Aufhebungsplans umfasst die Grundstücke Flurnummern: Plan72, 72/1, 72/2, 72/3, 72/4, 72/5, 72/6, 72/8, 73, 73/7, 73/8, 73/9, 73/10, 73/11, 80/9, 80/10, 89/1, 90, 90/1, 90/3, 90/4, 90/5, 90/6, 90/7, 90/8, 90/9, 90/10, 90/11, 90/12, 90/13, 90/14, 90/16, 90/17, 90/18, 90/19, 90/21, 90/23, 90/24, 90/25, 90/26, 91, 91/2, 91/4,  91/15, 97/5, 97/13,102/12, 102/13, 102/14, 102/20, 102/46, 106/1, 106/5, 106/9, 106/10, 106/11, 106/12, 106/13, 106/14, 106/15, 106/16, 106/17, 106/18, 106/19, 106/21, 106/22, 106/23, 106/24, 106/25, 106/26, 106/27, 106/28, 106/30, 106/31, 106/32, 106/33, 106/34, 106/35, 106/36, 106/37, 106/38, 106/40, 106/41, 106/42, 106/43, 106/44, 106/45, 106/46, 106/54, 106/60, 106/61, 106/62, 106/64, 109/10, 109/11, 109/12, 109/20, 109/23, 109/55, 109/58, 109/59 sowie Teilflächen aus den Grundstücken der Flurnummern 80/2, 97/6, 109/13, 109/17 jeweils Gemarkung Atzelsberg.

Die Flächen sind im nebenstehenden Planausschnitt grau gekennzeichnet und schwarz umrandet dargestellt.

Für den räumlichen Geltungsbereich der Aufhebungssatzung ist die Abgrenzung des nachfolgend abgebildeten. Bebauungsplans „R 2 Rathsberg Süd“ in der Fassung vom 31.05.1983 maßgebend.

Bebauungsplan

Beim Aufhebungsverfahren findet das volle Regelverfahren mit der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 1 BauGB) und der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) statt. Anschließend daran erfolgt die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt die öffentliche Auslegung in der Zeit vom

08. Januar 2020 bis einschließlich 10. Februar 2020

In dieser Zeit liegt der Planentwurf mit Begründung im Amtsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, 1. OG, Zimmer 05, Bauamt, während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der o. g. Frist abgegeben werden. Diese sollen nach Möglichkeit schriftlich beim Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth eingereicht werden. Eingehende Stellungnahmen werden überprüft und fließen in das weitere Bauleitplanverfahren ein. Eine Entscheidung zu den Stellungnahmen wird durch den zuständigen Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein getroffen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die während der Auslegung verspätet eingehen, bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gegebenenfalls im Bebauungsplan aufgeführte DIN-Normen können im Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Str. 40, 91080 Uttenreuth eingesehen werden.

Hinweis:

  • Ein ständig nutzbarer barrierefreier Zugang ist gegeben.
  • Im Zusammenhang mit dem Datenschutz weisen ich darauf hin, dass ein Bebauungsplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehenden Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden, sofern nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Soll eine Stellungnahme nur anonym behandelt werden, so ist dieses auf derselben ausdrücklich zu vermerken.

Marloffstein, 17.12.2019

Eduard WALZ
1. Bürgermeister

 

Anlagen:

 

Zum Seitenanfang