Bekanntmachung der Gemeinde Marloffstein

der Öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB
zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan
(vormals Einbeziehungssatzung)
„Adlitz Flur-Nr. 29/2“

Der Gemeinderat der Gemeinde Marloffstein hat am 24.06.2021 die Aufstellung einer Einbeziehungssatzung gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB für den Bereich der Flur-Nr. 29/2 im Ortsteil Adlitz beschlossen. Am 23.03.2022 beschloss der Gemeinderat, das Verfahren in die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans zu ändern.

Die Lage des Planungsbereiches sowie der benötigten externen Ausgleichsfläche kann dem nachfolgenden Übersichtslageplan entnommen werden.

Plan

Übersichtslageplan

Es ist vorgesehen, die im Flächennutzungsplan als gemischte Baufläche ausgewiesene Fläche mit Gebäudebestand und Gebäudeplanung als Bauparzelle für Dörfliches Wohngebiet gemäß § 5a Baunutzungsverordnung (BauNVO) auszuweisen.

Der Geltungsbereich ist wie folgt begrenzt:

im Norden:      durch die Flur-Nr. 29
im Osten:        durch die Flur-Nrn. 29 und 30
im Süden:        durch die Flur-Nr. 30
im Westen:      durch die Flur-Nr. 208/2 (Gemeindestraße)

Der Geltungsbereich umfasst die Flur-Nr. 29/2 der Gemarkung Adlitz mit einer Fläche von 0,0721 ha sowie zugeordnet eine externe Ausgleichsfläche auf der Flur-Nr. 201/6 (s. nachfolgenden Detaillageplan). 

Plan

Detaillageplan: Bereich vorhabenbezogener Bebauungsplans (große Fläche) und Ausgleichsfläche (kleine Fläche)

Mit Beschluss vom 23.03.2022 wurde das Verfahren in ein Verfahren zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans geändert.

Der neue Plan-Entwurf ist von der Planungsgruppe Strunz, Ingenieurgesellschaft mbH in Bamberg, ausgearbeitet und am 23.03.2022 vom Gemeinderat beschlossen worden.

Der Plan-Entwurf liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

11.04. bis 13.05.2022

barrierefrei im 1. Obergeschoss des Amtsgebäudes der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth, Erlanger Straße 40, 91080 Uttenreuth, öffentlich aus.

Die Einsichtnahme ist zu den allgemeinen Dienststunden

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(Mittwoch ist geschlossen)

möglich; das Rathaus ist aufgrund der aktuellen Pandemielage wieder für den Parteiverkehr geöffnet. Sollte sich die Pandemielage während der Auslegungszeit wieder ändern, ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

Für Terminvereinbarungen bzw. Fragen und Erörterungen stehen die Telefonnummern 09131-5069-111 oder -112 zur Verfügung sowie die E-Mail-Adressen susanne.malik@vg-uttenreuth.de oder claudia.spaehn@vg-uttenreuth.de

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und werden mit ausgelegt:

  • der Umweltbericht der Planungsgruppe Strunz zur Beurteilung von Natur und Landschaft sowie der Schutzgüter Mensch; Flora/Fauna/biologische Vielfalt; Boden/Fläche; Wasser; Klima/Luft; Landschaft; Kultur und Sachgüter; Wechselwirkungen; als Anhang 1 zur Begründung

Des weiteren liegen vor:

  • Einwendungen / Stellungnahmen zu
  • Immissionsschutz
  • Naturschutz
  • wasserwirtschaftlichen Belangen (Grundwasserstand, Abwasserbeseitigung)
  • Bodenwertigkeit für die Landwirtschaft

Als davon wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen werden ausgelegt:

  • Stellungnahme Landratsamt Erlangen-Höchstadt – Immissionsschutz - vom 29.11.2021 (bzgl. möglicher Lärmbelastung in der Nachbarschaft durch technische Anlagen)
  • Stellungnahme Landratsamt Erlangen-Höchstadt – Naturschutz - vom 19.11.2021 (bzgl. Maßnahmenkonzept für Ausgleichsfläche)
  • Stellungnahme Wasserwirtschaftsamt Nürnberg – vom 17.12.2021 (bzgl. Beachtung Grundwasser, bestehender Entwässerungsanlagen und ordnungsgemäßer Abwasserbeseitigung)
  • Stellungnahme Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim - vom 16.11.2021 (bzgl. für die Landwirtschaft unterdurchschnittlicher Bodenwertigkeit)

Parallel zur Öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt die Beteiligung der betroffenen Behörden/Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Stellungnahmen ohne Absenderangaben abgegeben werden, ergeht keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen können dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ entnommen werden, das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Marloffstein, den 29.03.2022                                     

gez.
Helmut Memmert
2. Bürgermeister

Zum Seitenanfang